Schlichtung /Konfliktlösung

Schlichtung / Konfliktlösung

Ein Schlichtungsverfahren ist ein außergerichtliches Streitbeilegungsinstrument. Wenn zwei oder mehrer Vertragsparteien in einer oder mehreren Organisationen selbst keine Lösung bezüglich einer auseinandersetzung finden können, übernehmen wir die Rolle des Schlichters, der die Parteien anhört, die jeweiligen Interessen erueirt und einen Lösungsvorschalg unterbreitet. Dieser ist mehr als ein Kompromiss, sondern beinhaltet die größtmögliche Interessenwahrung der Parteien bei gleichzeitiger Einigungsmöglichkeit. Hierzu ziehen wir auch Fachexperten anderer Berufe wie Juristen hinzu. Die Schlichtung ist ein freiwilliges Verfahren, bei dem die Parteien frei entscheiden können, ob sie versuchen wollen, ihre Streitigkeit im Rahmen des Schlichtungsverfahrens zu lösen. Der Ablauf ist dahingehend flexibel, dass die Parteien den zeitlichen Rahmen, die Struktur und den Inhalt des Verfahrens selbst bestimmen können. Schlichtungsverfahren sind nur selten öffentlich. Sie sind interessenbezogen, weshalb der Schlichter bei seinem Einigungsvorschlag nicht nur die rechtliche Position der Parteien berücksichtigt, sondern auch wirtschaftliche, finanzielle und/oder persönliche Interessen beachtet.
Wir übernehmen ebenfalls die Rolle des Konfliktlösers bei innerbetrieblichen Problemen, wie Mobbingvorwürfen, Konflikten zwischen Funktionsträgern oder zwischen Führungskraft udn Mitarbeitern. Hier arbeiten wir mehr in Form der Mediation, indem wir Hintergründe und verdeckte Motive transaprent machen und versuchen, den Beteiligten zu zu einer tragfähigen Lösung zu verhelfen. Falls dies nicht möglich ist, geben wir den Auftrag mit einem Lösungsvorschlag für weitere Aktivitäten an die Geschäftsleitung zurück